‹
›
3 plätze, 1 Zimmer, Săliște, 557236 Vale, Jud Sibiu

Preis:

Preise ab 01 Oktober 2019 bis 01 Januar 2021:
Preis für Die ganze Unterkunft Casa Nicu - 2 plätze:
• für für eine Nacht: 208 Lei während der Woche, Lei am Wochenende
• für oder mehr Übernachtungen reserviert: Lei / Nacht während der Woche, Lei / Nacht am Wochenende
• Die Preise gelten pro Nacht und 2 Personen.
• Mindest-Aufenthalt: 5 Nächte.
• Extra-Bett: 8 € pro Nacht.

05.01 - 01.04 _____ 39 euro
01.04 - 15.06 _____ 49 euro
15.06 - 15.09 _____ 59 euro
15.09 - 20.10 _____ 49 euro
20.10 - 20.12 _____ 39 euro
20.12 - 05.01 _____ 59 euro
Preis für Die ganze Unterkunft - 3 plätze:
• für für eine Nacht: 255 Lei während der Woche, Lei am Wochenende
• für oder mehr Übernachtungen reserviert: Lei / Nacht während der Woche, Lei / Nacht am Wochenende
Check-in:      Check-out:
• Anzahlung 25% | Paypal oder Überweisung auf unser deutsches oder rumänisches Konto
• Stornierungs-Gebühr: 25% (die Anzahlung)
• Mindestaufenthalt: 3-5 Nächte
• Zusatzbett/Überbelegung: 10 €/Nacht
• Haustier: 5 €/Tag
• Kinderbett: 3 €/Tag, Kinder Hochstuhl inklusive
• Transfer vom Flughafen oder Bahnhof Sibiu inklusive, Mietauto auf Anfrage
• Inklusive: WLAN Internet, Energie, Wasser, Brennholz, Seifen, Duschgel, Waschmittel, Gewürze, Landkarten der Umgebung
• Auf Anfrage: Frühstück, traditionelle Menüs, bäuerliche Produkte aus dem Dorf
• Mietpreise:
08.01 - 01.04 _____ 44 €/2 pers. ______ 54 €/3 pers.
01.04 - 10.06 _____ 54 €/2 pers. ______ 64 €/3 pers.
10.06 - 20.09 _____ 64 €/2 pers. ______ 74 €/3 pers.
20.09 - 22.10 _____ 54 €/2 pers. ______ 64 €/3 pers.
22.10 - 20.12 _____ 44 €/2 pers. ______ 54 €/3 pers.
20.12 - 08.01 _____ 64 €/2 pers. ______ 74 €/3 pers.

Beschreibung:

CASA VALE

Wir bieten 6 grundverschiedene Ferienhäuser in und um das Hirtendorf Vale, direkt am Fuße der Karpaten. Einerseits entfernt vom Puls der Zeit, andererseits gleich um die Ecke von Sibiu-Hermannstadt, der Kulturhauptstadt Europas 2007. Eine gute Wahl für Liebhaber von besonderen Orten, die ihren Rumänien-Urlaub mit unberührter Natur, einem Hauch aus der Vergangenheit und einer Prise Siebenbürgener Tradition würzen möchten.
Das Dorf schmiegt sich an einen Hang mit Blick auf die Hochebene Transsilvaniens. Ohne Durchgangsverkehr, in absolut ruhiger Lage, umgeben vom ältesten Buchen-Urwald des Kontinents. Nach ein paar Schritten befinden Sie sich bereits im Aufstieg zu den Bergwiesen mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna. Oder Sie nutzen die zentrale Lage im Herzen Rumäniens für Ausflüge in alle Himmelsrichtungen.
Die Ferienhäuser im Überblick:

• CASA CRINA – rustikale 200m² Villa für gehobene Ansprüche mit Kamin, Süd-Terrasse, Garten, 4 Zi., 4 Bäder – 8 Personen
• CASA ZOLLO – lichtdurchflutetes Haus am Berg mit Panorama-Ausblick, Kamin, Balkonen, Gärten, 3 Zi., 2 Bäder – 6-8 Personen.
• CASA PELU – grundrenoviertes Bauernhaus mit neuer Mansarde und Dach-Terrasse, 3 Zi., 1 Bad – 6 Personen.
• CASA LOPO - Ferien-Bauernhof mit Blockhaus, Scheune + Garten, teils im Rohzustand, 3 Zi., 1 Bad – 4-6 Personen.
• CASA NICU – das 120-Jahre-Haus mit eben diesem Flair, , 1 Zi., 1 Bad – 2-3 Personen.
• CASA ZOLLO II – kuschelige Ferienwohnung mit Terrasse und Garten, 1 Zi., 1 Bad – 2-3 Personen.
• COZO FANTU – Hirtenhütte in den Bergwiesen ohne Strom und sonstigen Komfort – 4 Personen.

• Alle Unterkünfte verfügen über komplett eingerichtete Küchen für Selbstversorger, flottes Internet und TV mit deutschen Programmen.
• Der Transfer vom Flughafen/Bahnhof Sibiu ist inklusive, Mietwagen auf Anfrage.
• Kinderbett, Frühstück, traditionelle Menüs, bäuerliche Produkte, Ausflug im Pferdewagen.

Möchten Sie es genauer? Auf unser homepage • www.casa-vale.net • finden Sie Foto-Galerien, virtuelle Touren durch die Ferienhäuser, Ausflugtipps, Bewertungen von Gästen ...
________________________________________________________________________

••• CASA NICU •••

Der Methusalem unter unseren Ferienhäusern hat 120 Jahre vorüber ziehen sehen, ohne sich im geringsten davon beeindrucken zu lassen. Wir haben ihn grundrenoviert, die Substanz aber unangetastet gelassen, und so weht der Atem vergangener Zeiten weiter durch das geduldige Gemäuer. Jeder Quadratmeter dieses Bauernhauses wurde mit Liebe zum Detail angefasst, mit Respekt gegenüber dessen Erbauern und dem traditionellen Stil der Gegend. Wer jetzt die Türschwelle überschreitet, dem wird die Einmaligkeit nicht entgehen.
Die Wohnräume befinden sich im Obergeschoss. Eine Treppe führt hinauf in den Flur, der traditionell an das Haus angebaut wurde. Von hier gehen sowohl das Duschbad mit WC ab (2 m²), als auch die Wohnküche (14 m²).
Die Küche ist komplett eingerichtet für Selbstversorger mit Kühlschrank, Gasherd, Kaffeebereiter und Espresso-Maschine, sowie Wasserkocher, Toaster, Gewürzen und Waschmaschine. Wenn Sie einmal traditionelle Menüs probieren wollen, serviert sie unsere Köchin frisch auf den Tisch.
Das Zimmer (18 m²) grenzt an die Wohnküche. Es verfügt über ein Doppelbett, LED-TV (an Astra-Sat mit deutschen Programmen), WLAN-Internet und Pflanzen. Drei Fenster öffnen den Raum mit Blick hinauf zur Dorfkirche. Ein Zustellbett ist möglich. Bei Ihrer Ankunft finden Sie das Bett frisch bezogen, auch Hand- und Badetücher, Seife und Duschgel liegen bereit.
Die Einrichtung ist mit Bedacht gewählt, und der betagte Kachelofen in der Küche wurde neu aufgebaut. Wie in der Gegend üblich, verfügt er über Wasserrohre im oberen Teil des Brennraums, über die (neben der Abstrahl-Wärme) auch die Heizkörper in den Räumen und im Bad erwärmt werden. Wenn Sie nicht heizen oder das Feuer einmal ausgeht springt automatisch eine Gastherme an. Alle Heizkosten sind inklusive.
Der geschlossene Innenhof ist ein begrünter Augenschmaus. Hier können Sie es sich auf der überdachten Terrasse gemütlich machen, einen Wein entkorken und das Kartenspiel auspacken. Oder Sie wandern ein paar Schritte hinauf durch das Dorf, vorbei an der Dorfkirche, und gönnen sich einen entspannenden Weitblick hinunter in das

• Für 2 (bis 3) Personen
• 1 Zimmer, 1 Wohnküche, 1 Duschbad
• Überdachte Veranda im Innenhof
• Mindestaufenthalt: 5 Tage
• Zusatzbett für 3.Person: 10 €/Nacht
________________________________________________________________________

Wir bieten mehr als nur private Unterkunft

• Der Transfer vom Flughafen oder Bahnhof Sibiu ist inklusive, und einen zuverlässigen Mietwagen können Sie dazu bestellen.
• Auf Wunsch versorgt Sie unsere Köchin mit Frühstück oder schwingt die Kochlöffel. Sie zaubert traditionelle Menüs frisch auf den Tisch zu vorher abgesprochenen Zeiten. Fleisch stammt aus eigener Tierhaltung. Vegetarier? Kein Problem.
• Produkte der örtlichen Bauern wie: frische Milch direkt aus dem Euter, Ziegen- und Schafskäse, Waldhonig, selbst gemachte Marmelade und Zakusca, Wein und Schnaps, eingemachtes Gemüse.
• Auf Anfrage: Extrabett, Baby-Bett, Hochstuhl für Kinder.
• Tipp: Ausflug im Pferdewagen in die Berge. Die Tour kann ein paar Stunden dauern oder einen ganzen Tag. Zwischendrin halten wir am Wildbach und und köcheln ein Hirtengulasch im Kessel auf dem Lagerfeuer.
________________________________________________________________________

Das Hirtendorf Vale

... liegt abgelegen genug, um Fuchs und Hase eine gute Nacht zu wünschen, gleichzeitig gut 5 km entfernt von der Autobahn, die alle Sehenswürdigkeiten Siebenbürgens näher rückt. Eine asphaltierte Straße berührt den Ort, aber der größte Teil zieht sich auf Steinpflaster und Trampelpfad hinauf in die Hügel. Auch deshalb haben traditionelle Strukturen und unbedarfte Gastfreundlichkeit die anrückende Moderne weitgehend überstanden. Zum Dorfbild gehören noch Pferde, Schafe und Federvieh, und die Bauern nehmen die Sense zur Hand und pflanzen Kartoffeln, Mais und Gemüse, das sie für den Winter einlegen.
Einen Kinderspielplatz und einen kleinen Familien-Laden gibt es am Dorfplatz - weitere Läden, Restaurants, eine Bank mit EC-Visa-Automat und einen Markt mit bäuerlichen Produkten in der 2 km entfernten Kleinstadt Saliste. Was hier fehlt, findet sich im 20 km entfernten Sibiu, am Zibins-Markt, im Einzelhandel oder in Kaufhausketten wie Real, Kaufland oder Lidl.
Manche meinen, hier wäre die Uhr irgendwann stehen geblieben. Daß vieles nicht perfekt ist, die Natur einmalig und unberührt, und der Hauch vergangener Zeiten in jedem Winkel spürbar. Und daß vielleicht gerade dieser Mix den Reiz des Aussergewöhnlichen ausmacht, bevor es vom zivilisatorischen Fortschritt geschluckt wird. Bis dahin, schauen Sie sich um.
________________________________________________________________________

Wir sind weder klassische Privat-Vermieter ...

... noch studierte Tourismus-Profis. Wir leben in Vale und arbeiten zusammen in einer kleinen Baufirma, unter deren Regie auch die Ferienhäuser entstanden. Darunter zwei anspruchsvolle Neubauten, eine Hirten-Hütte und zwei ehemalige Bauernhöfe - grundrenoviert mit Liebe zum Detail, mit Respekt gegenüber dem traditionellen Stil der Gegend, aber auch mit neuzeitigen Baustoffen und modernen Wohnbedürfnissen im Blick. Entstanden ist die Begegnung unterschiedlicher Zeiten und Kulturen in sechs Wohlfühl-Oasen, jede unverwechselbar an einem Ort, um den - wie wir hoffen - die Eile der Welt noch lange einen Bogen machen möge.
Nach acht Jahren Arbeit legen wir Kellen und Hobel kurz beiseite und atmen auf. Wir beherbergen Sie im Team und sind bei Problemen oder Fragen jederzeit ansprechbar. Vielleicht können wir mit dem einen oder anderen Tipp helfen, beherrschen aber auch die Kunst des diskreten Rückzugs.
Von den Einkünften der Ferienhäuser (also Ihrem Geld) wird einerseits der ’Investor’ bedient, andererseits ermöglichen Verwaltung und Pflege mehreren Familien ein gesichertes Einkommen. Wenn Sie bekocht werden, Produkte der örtlichen Bauern bestellen oder im Dorfladen einkaufen, haben weitere Dorfbewohner einen Nutzen. Schliesslich planen wir eine Suppenküche für die weniger bemittelten Familien im Dorf, die ebenfalls aus den Einnahmen der Häuser finanziert wird.
Wir pflegen eine Atmosphäre des freien Denkens und gleichberechtigtes Miteinander.
________________________________________________________________________

Transsilvanien - Siebenbürgen

... ist das Land der Schlösser und Klöster, der Kirchenburgen, der sagenumwobenen Orte. Bekannt sind nur wenige, wie das Dracula-Schloss in Bran, der Sphinx-Megalith im Bucegi-Gebirge oder Sarmizegetusa, die Hauptstadt der untergegangenen Kultur der Daker. Aber sie finden sich überall: als stilles Kleinod am Wegesrand, als monumentale Wehrburg auf dem sicheren Fels, oder als handverzierter Liebesbeweis an das Kunsthandwerk in einem Kloster im Wald. Eine Übersicht aller Hingucker würde diese Seite sprengen, aber bei Interesse finden Sie auf unser homepage in den • Foto-Galerien •.

Das Dorf Vale befindet sich im Zentrum der Marginimea Sibiului (Hermannstädter Randgebiet) - eine der traditionsreichsten Gegenden Rumäniens. Sie liegt am Fuße des Cindrel-Gebirges, und die Reste einer dakischen Festung zeugen von einer bewegten Vergangenheit. Den Dakern werden verbindende Bräuche mit den irischen Kelten nachgesagt, und sie siedelten hier lange vor dem Einfall römischer Legionen im
Hier einige Beispiele für Ausflüge in der Gegend:
In Saliste startet ein Wirtschaftsweg durch den ältesten Buchenwald des Kontinents. Er führt hinauf zur Poaina Soarelui (Sonnenlichtung), wo dutzende handgeschnitzter Holzskulpturen versprenkelt in den Hochwiesen stehen. Sie sind das Ergebnis einer jahrelangen Session von Bildhauern und Schnitzern aus allen Landesteilen in den 60er Jahren. Die Aussicht auf die Siebenbürger Ebene ist hier einzigartig.
Im Nachbardorf Sibiel findet sich das größte Ikonen-Museum mit Hinterglas-Malerei in Rumänien. Hier wandern Sie entlang eines Wildbaches bis zu einem Kloster mitten im Wald. Zwei Dörfer weiter können Sie die springenden Fische im Bergsee von Gura Raului bestaunen, und auf dem Rückweg , im Dorf der Störche Cristian (Großau), bei einer der ältesten sächsischen Kirchenburgen vorbei schauen. Sie vermittelt einen Eindruck, wie sich die Menschen vor Jahrhunderten gegen Tataren, Hunnen, Türken und kuruzzische Freischärler verbarrikadierten.

Wer sich die Pracht der Karpaten genauer ansehen möchte, kann wählen zwischen zwei befahrbaren Nord-Süd-Routen:
• die Transfagarasan - vorbei an einem dutzende Meter hohen Wasserfall und steil aufragenden Felsen. Oben auf dem Pass befindet sich der Bergsee Balea Lac mit einer Herberge aus Eis.
• die Transalpina ist die höchste Route über die Karpaten. Angelegt von den Römern beim Feldzug gegen die Daker, wurde sie während des Weltkrieges von der deutschen Wehrmacht neu befestigt, geriet danach in Vergessenheit, und präsentiert heute eine der naturbelassensten Gebirgsregionen Europas.
In beiden Fällen gelangen Sie in die Walachei, den südlichen Landesteil Rumäniens, eine vom Mittelmeer geprägte Klimazone.
Als Rückweg bietet sich das zwischen den beiden Pässen gelegene Olt-Tal an, der einzige Nord-Süd-Durchgang durch die Berge hindurch. Entlang des majestätischen Flusses haben sich im Laufe der Jahrhunderte etliche Klöster angesiedelt, und wer hier nicht anhält, hat es meistens eilig.

Haben Sie genug Berge und Steilhänge gesehen, können Sie sich dem Tal zuwenden. Seit dem siedelten deutsch-flämische Leibeigene aus dem Erzbistum Köln in den Karpaten-Bogen und gründeten ihr eigenes Staatswesen. Die Siebenbürger Sachsen waren die ersten bekennenden Lutheraner Europas und boten auch anderen religiös Verfolgten Schutz.
Eine ihrer ersten Marktplätze, die Kulturhauptstadt Europas Sibiu-Hermannstadt, hat das Mittelalter bis heute nicht abgeschüttelt. Altstadt, Wehrtürme und Stadtmauern wurden weitgehend restauriert, und gleich daneben entwickelten sich Bars in Gewölben, Hardrock-Cafès und (Über-)Lebenskunst. Im Sommer öffnet sich die Stadt ihren Besuchern und organisiert auf dem zentralen Grossen Ring diverse Veranstaltungen von Kleinkunst und Theater, über open-air-Konzerte, bis hin zu Ausstellungen der örtlichen Handwerkszünfte.

Ein oder zwei Blicke lohnen in das Freimuseum Traditioneller Dorfkunst ASTRA im ‚Jungen Wald‘ am Rand der Stadt. Hier werden Jahrhunderte alte Blockhütten, Schmiedewerkstätten, Wasser- und Sägemühlen und aus allen Landesteilen ausgestellt.
Von hier aus ist es nur ein Katzensprung zur Kirchenburg Michelsberg (Cisnadioara), eine protestantische Wehr-Burg aus dem Sie steht auf einem kreisrunden Bergkegel oberhalb des Dorfes, das bis zum Sturz Ceausescus von Siebenbürger Sachsen bewohnt wurde.
Nachdem Sie stundenlang durch die Gegend gewandert sind, werden Sie die Beine spüren. In den Sole- und Heilbädern von Salzburg (Ocna Sibiului) können Sie geschundene Knochen besänftigen, im Salzwasser liegend Zeitung lesen, oder sich im angrenzenden Kurzentrum eine professionelle Massage oder Heilschlamm-Behandlung gönnen. Der Ort gilt seit dem als Heilbad für rheumatische Erkrankungen.

Die West-Karpaten (Muntii Apuseni) umschliessen zusammen mit dem östlichen Karpatengürtel das Hochland Transsilvaniens. In dieser wilden und teils schwer zugänglichen Region erzählen die Alten heute noch Geschichten über die Daker und ihren König Decebal, der im die zerstrittenen Stämme einte und die römischen Legionen besiegte. Heute ist die Region bekannt wegen ihrer einzigartigen Landschaft und der vielen Höhlen und verlassenen Stollen, die sich manchmal hunderte Meter weit in den Fels ziehen, und in deren Tiefen Skelette von Dinosauriern und anderen Urtieren gefunden wurden. Wer früh aufsteht, kann diese spannende Gegend in einem Tagesausflug beschnuppern.

Wohin Sie sie auch wenden, Sie werden etwas erleben. Meistens auch Dinge, die Sie nicht erwartet hätten.
________________________________________________________________________

••• CASA VALE ••• 5 Ferienhäuser am Fusse der Karpaten, Sibiu, Transsilvanien. Private Unterkunft, ein neues Ferienhaus oder Ferienwohnungen mieten bei Sibiu, Transsilvanien, Siebenbürgen, Rumänien. Urlaub & Ferien für Singles, Familie, Kinder & Hund in urigem Karpaten Dorf. Direkt online buchen, günstige last minute Preise.
________________________________________________________________________

Einrichtungen in den Zimmern:

  •   Non-Smoking Room
  •   TV (Kabel-TV, Digital TV, TV DigiTV, TV-Boom)
  •   Zentralheizung
  •   Fliesen Heizung Herde
  •   Zusatzbett im Zimmer
  •   Babybett
  •   Bad
  •   Duschkabine
  •   Wireless Internet
  •   Zugang zu den Tieren
  •   Frühstück wird angeboten
  •   Halbpension auf Anfrage
  •   Vollpension auf Anfrage

Einrichtungen in der Einrichtung:

  •   Küche (Mini-Küche)
  •   Kühlschrank
  •   überdachte Terrasse
  •   Internet-Zugang (Internet)
  •   Grill (Grill)
  •   Transport (vom Flughafen zum Bahnhof, etc.)
  •   Tourist-Information
  •   Reiseführer
  •   Car Rentals
  •   Fahrradverleih
  •   Wanderungen mit dem Wagen oder Schlitten gezogen von Pferden
  •   Traditionelle eigenen Haushalt
  •   Telekom Netzabdeckung
  •   Orange Netzabdeckung
  •   Vodafone Netzabdeckung

Spezielle Angebote:

Reservierung anfordern von CARTA.ro:

Erwachsene:
Kinder:

Wählen Sie die Räume:

die ganze UnterkunftCasa Nicu (3 plätze):

Oder buchen Sie die:

:
OK

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Telefonnummer:

OK
Ich verstehe und stimme zu, dass mit dem Absenden dieser Buchungsanfrage der Eigentümer der Unterkunftseinheit einerseits und der CARTA andererseits eine E-Mail mit meinem Namen, meiner Telefonnummer, meiner E-Mail-Adresse und meiner IP-Adresse erhalten. [Klicken Sie hier für weitere Informationen zu persönlichen Daten]
Ich habe unter den Bedingungen gelesen und bin damit einverstanden:

• Anzahlung 25% | Paypal oder Überweisung auf unser deutsches oder rumänisches Konto

• Stornierungs-Gebühr: 25% (die Anzahlung)

Location:

Săliște, 557236 Vale, Jud Sibiu

Gästebuch Casa de Vacanță NICU

+40 744 244 943
scannen sie mit Ihrem Smartphone:QR code
languages ro en de hu fr es it